Was ist die Welt in der ich lebe?

Pilares MountainWann werde ich zu staunen
aufhören und zu begreifen beginnen.
Was bin ich? Was ist der Mensch?
Was ist die Welt, in der ich lebe?

Galileo Galilei

Der große Astronom Galileo Galilei steht am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Er hat diesen erkenntnismäßigen Quantensprung mit Kopernikus gegen furchterregende Kräfte erst ermöglicht. Durch die Verwendung des Fernrohrs konnte er Gesetzmäßigkeiten der Bewegung der Gestirne erkennen, wo die Menschheit zuvor “nur” einen Himmel mit religiösen Dimensionen gesehen hatte. Die zentralen Fragen, “Was bin ich? Was ist der Mensch?” bekamen dadurch eine neue Brisanz. Die alten Antworten passten nicht mehr zu den neuen, naturwissenschaftlichen Rätseln. Der Mensch nicht mehr im Zentrum des Universums? Durch diese Entzauberung wurde die Welt aber nicht ärmer – die Frage “Was ist die Welt, in der wir leben” fasziniert nach wie vor. Galileo: ” Wir bringen das Neue nicht, um die Geister zu verwirren, sondern um aufzuklären, nicht um die Wissenschaft zu zerstören, sondern um wahrhaft zu begründen. Unsere Gegner aber nennen, was sie nicht widerlegen können, falsch und ketzerisch, indem sie sich aus erheuchelten Religionseifer einen Schild machten und die Heilige Schrift zu Dienerin ihrer Absichten erniedrigen.” Quelle: @Impulse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation