Kommunikation und  Selbstwahrnehmung

Roland GehweilerKennen Sie Tee? Ich meine jenes traditionsreiche, seit Jahrtausenden kultivierte Getränk aus Asien. Ich möchte Sie einladen zu einer Tasse Tee, zum Teegespräch, zur Begegnung mit sich selbst.

Eine meiner großen Leidenschaften ist seit mehr als 38 Jahren die Philosophie und Genuss-Kultur des Tees. Nach dem  alle Kinder erwachsen sind, umfasst mein Tätigkeitsfeld inzwischen nicht nur die Welt des Tees mit seiner positiven Wirkung auf Körper Geist und Seele, sondern auch Beratung, Coaching und  Veröffentlichungen in diversen Magazinen und Internet-Blogs.

Mein Interesse gilt den aktuellen Erkenntnissen der modernen Forschung und Wissenschaft, besonders der Neuro- und Zellbiologie und der positiven Psychologie. Die Verknüpfungen der Quantenphysik, vor allem deren Verbindungen zur Philosophie und den alten Weisheitslehren, bieten vielfältige Wege für die Entfaltung der eigenen Fähigkeiten und neue Chancen in der täglichen Interaktion. Wichtig sind mir hier die Ent-Faltung eines holistischen, also ganzheitlichen, Weltbildes und die Erweiterung eines sensibilisierten Verständnisses seiner Selbst und der Beziehung zu den Mitmenschen.

Im Jahr 1994 führte mich mein Interesse nach klarer und gelungener zwischenmenschlicher Kommunikation zur Ausbildung als NLP-Practitioner. Meine Lehrer waren Franz Stowasser sowie Marianne und Ed Rees von The Society of Neuro-Linguistic Programming ™, in Gresgen (Südschwarzwald). Ich habe über viele Jahre das ausgezeichnete neurolinguistisches Model in meiner täglichen Routine und Arbeit integriert und praktisch umgesetzt. NLP ist ein elegantes und sehr leistungsfähiges Modell der zwischenmenschlichen Kommunikation. Es gibt uns die Möglichkeit, unsere begrenzte und subjektive Wahrnehmung der Welt zu erweitern.
Im Jahr 1995 beschloss ich, meine Kenntnisse zu vertiefen und beschäftigte mich intensiv mit der Quantenpsychologie nach Dr. Stephen Wolinsky. Zitat: „Wer du wirklich bist, ist eine Entdeckungs- oder Enthüllungsreise um zum wahren Kern deines Seins vorzudringen, indem alle falschen Identitäten aufgelöst werden, um zum Kern der Persönlichkeit zu gelangen.“

2006 entwickelte ich das Konzept für meine heutige Arbeit, das “The Perception Shift Coaching PSC”, mit dem Ziel: der Blickwinkelerweiterung, das Ermöglichen von Veränderungsprozessen, der Wahrnehmungschulung und Erweiterung der respektvollen Kommunikation und Wertschätzung von sich selbst und anderen.

Menü schließen