Wir erleben mehr als wir begreifen

Bevor du sprichst, lasse deine Worte durch drei Tore schreiten.
Beim ersten Tor frage: “Sind sie wahr?”
Am zweiten frage: “Sind sie notwendig?”
Am dritten Tor frage: “Sind sie freundlich?”

– Sufi Sprichwort

Wir erleben mehr als wir begreifen. Unsere Weltsicht, verklemmt, gestaucht in Begriffe, trennt uns vom: leben, wirken, lieben. Vom fertigen Substantiv zum Verb. Das Leben passiert, brennt, liebt… öffne deine Hände!
Lass es fliegen! Versuche es nicht zu begreifen!
Lebe die Gestaltveränderung im Jetzt.

Besonders geht es mit unseren Wünschen so.

Besonders die WünscheÜberhaupt aber ergeht es uns im Leben wie dem Wanderer, vor welchem, indem er vorwärts schreitet, die Gegenstände andere Gestalten annehmen, als sie von ferne zeigten, und sich gleichsam verwandeln, indem er sich nähert. Besonders geht es mit unseren Wünschen so.

Arthur Schopenhauer

Zeit für einen Neustart

Zeit für einen NeustartAn einem Tag, an dem der Wind perfekt ist, das Segel sich nur zu öffnen braucht und die Welt voller Schönheit ist. Heute – ist so ein Tag. -Rumi

Zeit für einen Neustart, im täglichen Sein. Wir treiben durch die Zeit und wiederholen gerne das altbekannte, weil es ja bequem ist und man sich wieder findet am Kreuzweg des Lebens. So vielfältig ist das alles, das man manchmal nicht weiss, welche Frucht man heute aus dem Korb nehmen soll.

Heute entscheide ich mich dazu das Leben einfach fliessen zu lassen, dem Strom zu folgen und das Abenteuer des Lebens in seiner ganzen Pracht einfach anzunehmen. Es gibt kein davor und kein danach in diesem Augenblick, nicht wahr?

Eigentlich springen wir ständig von einem Moment zum nächsten.

Die Lücke zwischen den Ereignissen bildet das Tor zum reinen Sein im Jetzt.

Dort findet das Leben seinen Ursprung und entfaltet sich unentwegt in seine Vielgestaltigkeit.

Dein Gegenüber spiegelt Dich und Dein Sein. Vielleicht beginne ich heute mit einem Lächeln, welches sich fortsetzt und Ringe zeichnet auf dem Ozean des Lebens.

 

Ein Wort der Zuversicht

Ein Wort der Zuversicht

Welche Kraft steckt in einem Wort der Zuversicht, der Dankbarkeit und des Mitgefühls, wenn es mit einem Gefühl der Liebe gesprochen wird. Wir können es sehen und erleben, wenn wir es tun! Ein Lächeln folgt unmittelbar und wir teilen es mir unserem Herzen. Diese Welt hungert nach all dem, erwarte nicht das es von den Andern kommt, sondern sei Du der Bote und überbringe den Zauber eines neuen Tages. Jetzt!

 

 

Ein Glas Wasser

Ein Glas WasserEine Psychologin schritt während eines Stress-Management Seminars durch den Zuschauerraum. Als sie ein Wasserglas hoch hielt, erwarteten die Zuhörer die typische Frage: „Ist dieses Glas halb leer oder halb voll?“ Stattdessen fragte sie mit einem Lächeln auf dem Gesicht: „Wie schwer ist dieses Glas?“ Die Antworten pendelten sich zwischen 200g bis 500g ein. Die Psychologin antwortete: „Das absolute Gewicht spielt keine Rolle. Es hängt davon ab, wie lange ich es halten muss. Halte ich es für eine Minute, ist es kein Problem. Wenn ich es für eine Stunde halten muss, werde ich einen leichten Schmerz im Arm verspüren. Muss ich es für einen ganzen Tag halten, wäre mein Arm taub und paralysiert. Das Gewicht des Glases ändert sich nicht, aber umso länger ich es halte, desto schwerer wird es.“ Sie fuhr fort: „Stress und Sorgen im Leben sind wie dieses Glas mit Wasser. Denke über sie eine kurze Zeit nach und sie hinterlassen keine Spuren. Denke über sie etwas länger nach und sie werden anfangen dich zu verletzen. Wenn du über deine Sorgen den ganzen Tag nachdenkst, wirst du dich irgendwann wie paralysiert fühlen und nicht mehr in der Lage sein, irgendetwas zu tun.“ Es ist wirklich wichtig sich in Erinnerung zu rufen, den Stress und die Sorgen auch mal Beiseite zu schieben. Tragt sie nicht in den Abend und in die Nacht hinein.Denkt daran, dass Glas einfach mal abzusetzen!

 

Zwei Formen des Wissens

Es gibt zwei Formen des Wissens:
Wissen durch Beweisführung und Wissen durch Erfahrung.
Die Beweisführung führt zu Schlußfolgerungen und zwingt uns, diese anzuerkennen. Sie bringt jedoch weder Gewißheit, noch beseitigt Sie Zweifel, so daß der Geist in der Wahrheit ruhen könnte, es sei denn, diese Gewißheit käme durch eigne Erfahrung zustande.

Sufi-Weisheit