Penetrant und stetig.


Es gibt so Tage, manchmal gar Wochen, zu Zeiten Monate, an denen man meinen könnte nichts bewegt uns mehr, als die Unbeweglichkeit. Gedanken und Gefühle wiederholen sich und drehen sich im Kreis. Endlos, mit zäher Ausdauer und penetrant stetig. Was sollen wir davon halten? Wie damit umgehen? Manchmal muss man Hindernise umgehen, loslassen, liegen lassen, drum herum gehen. Wahrnehmen ohne eine große Sache daraus zu machen. Weitergehen und zulassen. Die Veränderung leben. Glück auf! Das Lichte und Leichte ist unser Ziel. RG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Post Navigation